Freiwillige im Naturschutz


Wer naturbegeistert ist und ökologische Zusammenhänge kennen lernen und erfassen möchte, ist bei uns genau richtig! Das Aufgabenprofil unserer Freiwilligendienstleistenden ist vielfältig: Sie sind in der Sommerzeit häufig draußen unterwegs, um bei Pflegemaßnahmen in den Schutzgebieten zu helfen. Sie betreuen aber auch Besucher im Infozentrum und führen Exkursionen für Schulklassen durch. Alle Freiwilligen erhalten ein Taschengeld, zudem stellt die Biologische Station eine Unterkunft zur Verfügung.

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ)

Das Freiwillige Ökologische Jahr ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr für Jugendliche, die sich aktiv im Umwelt- und Naturschutz einsetzen wollen. Die Altersgrenze liegt bei 26 Jahren. Während des FÖJ nehmen die Freiwilligen an fünf einwöchigen Seminaren zu verschiedenen ökologischen Themen teil und gestalten diese mit. An der Biologischen Station Krickenbecker Seen gibt es vier Stellen im FÖJ. Beim »LVR findest du weitere Informationen zum FÖJ und kannst dich dort auch online bewerben. Mehr über das Freiwillige Ökologische Jahr erfährst du in einer kleinen Powerpoint-Präsentation, die du »hier runterladen kannst.

Hinweis: Die Bewerbung fürs FÖJ erfolgt nur über den LVR, dort könnt ihr die Biologische Station als gewünschte Einsatzstelle angeben.



Der Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Den Bundesfreiwilligendienst gibt es seit 2011, quasi als Nachfolger des Zivildienstes. Der BFD beträgt mindestens 6 und maximal 18 Monate. Das Alter spielt dabei keine Rolle: Alle Bürgerinnen und Bürger, die ihre Pflichtschulzeit absolviert haben, können den BFD machen. Wir besetzen jährlich ab 1. September oder 1. März eine Stelle.

Alles Wissenswerte zur Stelle und zum Bundesfreiwilligendienst erfährt man unter
»Freiwillige im Naturschutz