Betreuungsgebiete der BSKS

Die Biologische Station Krickenbecker Seen steht für den Erhalt bedrohter Lebensräume im Kreis Viersen und darüber hinaus. Schwerpunkt der Arbeit ist die Betreuung von wertvollen Naturschutzgebieten mit einer Gesamtfläche von fast 3700 Hektar. Dazu gehören Schilfflächen an den Krickenbecker Seen genauso wie Heide- und Moorlandschaften im Elmpter Schwalmbruch. Die wichtigsten Lebensräume sowie besondere Tier- und Pflanzenarten unserer Betreuungsgebiete lernen Sie auf den folgenden Seiten kennen.


Der Schrolik, einer der vier Krickenbecker Seen. Foto: H.-G. Wende

Wie verhalte ich mich richtig im Wald?

Hier geht es zum »Waldknigge der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.

Für die Allgemeinheit sind Naturschutzgebiete zugänglich. Das Betretungsrecht beschränkt sich allerdings auf das vorhandene Wegenetz. Bitte verlassen Sie die Wege nicht. Dies würde Tiere und Pflanzen (zer-) stören. Auch offenes Feuer ist verboten. Verzichten Sie also auf Grillen, Rauchen oder ein Lagerfeuer. Bitte entnehmen Sie keine Tiere oder Pflanzen und nehmen Sie Abfälle wieder mit. Hunde sind an der Leine zu führen. Sie könnten sonst z.B. am Boden brütende Vögel aufschrecken, die dann das Nest verlassen.