Neues Veranstaltungsprogramm für 2018


Führung in der Wankumer Heide.

22. Dezember 2017. Das neue Veranstaltungsprogramm für 2018 ist da! In 43 kostenfreien Wanderungen und Vorträgen bringen die Mitarbeiter der Biologischen Station Interessierten die Lebensräume und die Artenvielfalt im Kreis Viersen näher. Neben beliebten Klassikern wie der „Fledermauswanderung“ und der „Botanischen Winterwanderung in den Heronger Buschbergen“ finden sich auch neue Veranstaltungen rund um Spinnen, Wolf und Fischotter.


Vogelkundliche Wanderungen und interessante Vorträge

Früh aufstehen muss man für die "Singvogelwanderung im Brachter Wald". Denn im April führen die Biologen ab 6 Uhr morgens durch die Heidelandschaft des Naturschutzgebiets, um Vogelstimmen zu hören und den ein oder anderen Damhirsch zu sehen. Interessierte Laien, die gerne die Erkennungsmerkmale einheimischer Greifvögel kennenlernen möchten, sind dagegen beim Vortrag "Greifvogelbestimmung" im März gut aufgehoben.

Aspekte aus Kultur und Natur werden in der neuen Wanderung "Nette, Mühlen, Nordkanal" im Mai aufgegriffen. Bei den Vorträgen im Infozentrum referieren Experten dieses Jahr u.a. über Schlangen in Deutschland oder die Geologie der Niederrheinischen Bucht. Zusätzlich veranstalten wir drei Info-Wochenenden im Infozentrum: Ende April geht es um Wölfe in Deutschland, Mitte August um Fledermäuse und Anfang September um Biber und Fischotter.

Das gedruckte Programm ist im Infozentrum der Biologischen Station erhältlich.
»Zur Webversion gelangen Sie hier



Archiv


Spende von Bundestagsabgeordnetem Udo Schiefner

Der Bundestagsabgeordnete des Kreises Viersen Udo Schiefner engagiert sich schon lange für die BSKS und die Naturschutzarbeit. So ist er auch stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins Krickenbecker Seen e.V.
» Startseite


Im Oktober 2018 wurde es unruhig im Kaldenkirchener Grenzwald. Motorsägen und Bagger kamen zum Einsatz. Diplom-Biologe Norbert Neikes erläutert im Interview die Gründe für die Maßnahmen und die positiven Auswirkungen auf das Naturschutzgebiet Heidemoore.