Ornithologischer Jahresbericht 2013


Ornithologischer Bericht 2013 für den Kreis Viersen erschienen!
Er beschreibt auf 130 Seiten das Vorkommen von fast allen der 208 der in diesem Jahr im Kreisgebiet festgestellten wildlebenden Vogelarten. Insgesamt elf Artbearbeiter haben aus 17.000 Datensätzen, systematischen Wasservogelzählungen und der Brutvogelkartierung im Naturschutzgebiet „Krickenbecker Seen“ die nun bereits 18. Viersener Jahresübersicht über das Vorkommen häufiger wie seltener Brutvögel und Durchzügler erstellt. Besonderheiten dieses sehr ereignisreichen Vogeljahres waren Singschwan, Kolben-, Moor-, Berg-, Eider- und Samtente, Rothals- und Ohrentaucher, Eistaucher, Löffler, Nacht- und Seidenreiher, Tüpfelsumpfhuhn, Säbelschnäbler, Uferschnepfe, Temminck- und Sichelstrandläufer, Küstenseeschwalbe, Wiedehopf, Uhu, Beutelmeise sowie Brach- und Rotkehlpieper. Absolute Highlights stellen jedoch die Erstnachweise von Schrei- und Schelladler und Steppenweihe sowie die Zweitnachweise von Kurzschnabelgans, Raubseeschwalbe und Orpheusspötter dar.
Der Ornithologische Jahresbericht 2013 enthält 28 tolle Farbfotos und zwei Kreis-Karten zur Übersicht. Er ist für 9,80 Euro (ggf. plus Porto) erhältlich im Infozentrum Krickenbecker Seen oder per Post bei der Biologischen Station Krickenbecker Seen Krickenbecker Allee 17 41334 Nettetal E-Mail: »sekretariat@bsks.de Internet: »www.bsks.de
Auch die Berichte 2005 bis 2012 sind noch in wenigen Exemplaren erhältlich.



Archiv


Spende von Bundestagsabgeordnetem Udo Schiefner

Der Bundestagsabgeordnete des Kreises Viersen Udo Schiefner engagiert sich schon lange für die BSKS und die Naturschutzarbeit. So ist er auch stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins Krickenbecker Seen e.V.
» Startseite


Im Oktober 2018 wurde es unruhig im Kaldenkirchener Grenzwald. Motorsägen und Bagger kamen zum Einsatz. Diplom-Biologe Norbert Neikes erläutert im Interview die Gründe für die Maßnahmen und die positiven Auswirkungen auf das Naturschutzgebiet Heidemoore.