Die NRW-Stiftung

Partner
Die Biologische Station Krickenbecker Seen ist Partner der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege - kurz NRW-Stiftung genannt. Die NRW-Stiftung unterstützt seit 1986 Vereine und Verbände, die sich für das Natur- und Kulturerbe des Landes einsetzen.


Zwischen der Biologischen Station Krickenbecker Seen und der NRW-Stiftung gibt es folgende Kooperationen:


Weitere Informationen über die NRW-Stiftung unter »www.nrw-stiftung.de


Rekordteilnehmerzahl: 1.400 Radler erfahren gemeinsam die Region: NRW-Radtour 2019 zu Gast in Ostwestfalen-Lippe
<![CDATA[Am 18. Juli fiel mittags in Rheda-Wiedenbrück der Startschuss für die NRW-Radtour 2019: Mit rund 1.400 Radfahrerinnen und Radfahrern gibt es in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung. Die Plätze für 1.200 Dauergäste und weitere 200 Etappengäste pro Tag waren schon Wochen vor dem Start ausgebucht. An vier Tagen fahren die Teilnehmer über eine Gesamtstrecke von 210 Kilometern durch Ostwestfalen-Lippe.]]> [mehr...]

NRW-Stiftung unterstützt Ausstellung "Die große Illusion" im Historischen Museum: NRW-Stiftung gibt 39.000 Euro für Barrierefreiheit der Sonderausstellung "Die große Illusion"
<![CDATA[Bei einem Besuch in den Archivräumen der Bielefelder Stiftung Tri-Ergon Filmwerk überreichte jetzt (25.06.) Dr. Ute Röder, Vorstandsmitglied der NRW-Stiftung, eine schriftliche Förderzusage der in Düsseldorf ansässigen Stiftung über 39.000 Euro. Mit diesem Zuschuss können die Filme in der geplanten Sonderausstellung "Die große Illusion Bielefelder Kinogeschichte(n) aus 125 Jahren" mit Gebärdensprache versehen werden, außerdem ist nun der Druck eines Ausstellungskataloges inklusive DVD gesichert.]]> [mehr...]

Stiftungsmagazin Nr. 1/2019: Künstlerhäuser in NRW
<![CDATA[Vom versteckten Kunstrefugium bis zur stattlichen Malerresidenz die aktuelle Ausgabe des Stiftungsmagazins führt ihre Leser in die historischen vier Wände großer Meister. Aber nicht nur die Künstlerhäuser von Peter August Böckstiegel, Barend Cornelis Koekkoek und August Macke lernt der Leser kennen, auch die landschaftliche und städtische Umgebung, die den Künstlern als Inspiration für große Werke diente. ]]> [mehr...]