Auf den Spuren der Biber


Quelle: wikimedia.

Die Biber-Veranstaltung bieten wir ganzjährig für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an.

Biberberater vor Ort
Biberberater Markus Heines kommt mit dem "Biber-Rucksack" in Kindergärten, Schulen oder sonstige Einrichtungen des Kreises Viersen - wie Seniorenheime, und klärt über die heimischen Nagetiere auf. Der Rucksack ist gefüllt mit Material wie Fell, Schädel oder benagten Ästen. Auch ein echtes Biberpräparat ist dabei. Dauer: je nach Vereinbarung 1-2 Stunden.


Selbst auf Spurensuche gehen
Sie möchten selbst auf Spurensuche gehen? Dann bietet sich für eine Gruppe von mind. zehn Personen eine Biber-Exkursion an. An einem Fließgewässer im Kreis Viersen können die Teilnehmer hautnah Fraßspuren oder Dämme sehen. Auch hier hat Markus Heines den "Biber-Rucksack" mit Anschauungsmaterial wie Fell, Schädel oder benagten Ästen dabei. Wir bieten Kinderführungen ab dem Vorschulalter und Führungen für Erwachsene an. Auch barrierefreie Führungen mit Rollstuhl sind an einzelnen Stellen möglich. Dauer: je nach Vereinbarung etwa 2 Stunden.

Sie können unter den hier aufgeführten Startpunkten wählen:

an den Diergardtschen Fischteichen
südlich der Brüggener Mühle
Brempter Mühle in Niederkrüchten
Schänzchen in Nettetal-Lobberich
gegenüber Möbel Busch in Nettetal-Lobberich
Burg Uda in Grefrath
ggfs. Lüttelforster Mühle

Zum Biber radeln
Radtouren (für Gruppen) ins Biberreich: je ca. 3 Stunden, Besuch von 3 Revieren.

Treffpunkt Schwalm: Parkplatz südlich der Brüggener Mühle
Treffpunkt Nette: Parkplatz gegenüber Möbel Busch in Nettetal-Lobberich

Ansprechpartnerin für Buchungen:
Isabelle Lorenz
Tel. 02153-912909
Fax 02153-95835-9
E-mail: »infozentrum@bsks.de